Jour Fixe


Vor einigen Jahren haben die Eltern unserer Schule im Rahmen einer Generalversammlung diesen wunderbaren Tag ins Leben gerufen! Der Jour Fixe findet an 4 bis 5 Samstagen im Schuljahr statt, meist eine Woche vor den Jahresfesten. mehr ...


shop2help - Spenden beim Shoppen ohne Mehrkosten


Wenn Sie einen Online-Einkauf tätigen wollen, gehen Sie doch bitte ab sofort ZUERST auf diese Seite und prüfen Sie, ob Ihr Online-Shop dort vertreten ist. Ist das der Fall, dann wickeln Sie doch bitte den Einkauf darüber ab, denn die Schule erhält dann bis zu 4% des Einkaufswertes als Spende. Es sind viele Online-Shops dort vertreten: amazon, A1, baby walz, flug.de, ebookers.at, Otto-Versand, Quelle-Versand, Thalia und VIELE mehr! Wir freuen uns, wenn Sie diese Möglichkeit auch in Ihrem Umfeld weiter verbreiten könnten!


S c h u l p r o j e k t e

Bewegungstheaterprojekt der 10. Klasse

Bewegunstheater2 Bewegunstheater3
Bereits im September hat die 10. Klasse mit Frau Rosalie Stark ein Bewegungstheaterprojekt erarbeitet. Inspiriert von dem Klavierstück „Black Earth“ von Fazil Say schrieben die SchülerInnen Texte, deren Ausdruck sie neben der Musik auch in ihre selbst entwickelten Choreographien einbauten.
Bewegunstheater8 Bewegunstheater15
Zu den Texten



  nach oben
Die dritte Klasse baut einen Lehmofen

Lehmofen2 Lehmofen1
Beim Sommerfest der Rudolf Steiner Landschule Schönau am 23. Juni wurde pünktlich um 11:30 Uhr im selbstgebauten Lehmofen der dritten Klasse das erste Feuer angezündet. Der Ofen hielt, was er versprach: Bald konnte man sich knuspriges Fladenbrot munden lassen – zur Freude aller Anwesenden und zur Freude der Kinder, die ihn selbst gebaut hatten.
Im dritten Schuljahr nimmt das Thema „Bauen“ einen zentralen Platz im Lehrplan der Rudolf Steiner Schulen ein. Die Kinder sollen selbst tätig werden können, gemeinsam etwas Sinnvolles schaffen und so auch den Wert des Handwerks schätzen lernen. Die dritte Klasse entschloss sich heuer für den Bau eines Lehmofens am Schulgelände. Nachdem der Unterbau mit professioneller Unterstützung fertiggestellt war, gingen die Kinder gemeinsam mit ihrer Lehrerin ans Werk. Bei einem Ausflug ins Burgenland wurden dazu eigenhändig Weidenruten geschnitten. Diese wurden entlaubt und zurecht gesägt. Daraus wurde ein Geflecht als Gerüst für den Ofen gebaut und mit einer Mischung aus Lehm, Sand und Stroh ummantelt. Ein Ofenrohr und eine eigens angepasste Ofentür vollendeten das Werk.
Bei der Einweihungsfeier am Sommerfest der Schule begrüßten die Kinder die Besucher mit Flöten und Gesang, bevor - nach etwas Geduld und einem unübersehbaren Rauchzeichen aus dem Ofenrohr - das erste gebackene Fladenbrot den kräftig aufgeheizten, frisch eingeweihten Ofen verließ.
Lehmofen4 Lehmofen3


  nach oben
Kastell: Dachsanierung - Großbaustelle

Kastellsanierung
In der ersten Juliwoche startete unsere nächste Baustelle im Kastell. Rund um das ganze Gebäude wurde am Anfang des Sommers ein Baugerüst errichtet. Das komplette Dach wurde nach und nach von der Fa. Kreiseder (Zimmerer, Dachdecker und Spengler) abgetragen.
Zum vollständigen Bericht
Zur Bildergalerie
Zum Projektbericht

  nach oben
Erasmus+

Seit mehr als 15 Jahren beteiligt sich unsere Schule an den EU-Bildungsprojekten der österreichischen Waldorfschulen, wodurch finanziell geförderte Praktika im europäischen Ausland für unsere OberstufenschülerInnen ermöglicht werden. Es ist uns wichtig, unseren SchülerInnen diese Auslandserfahrungen mit hohem Persönlichkeitsbildungswert anbieten zu können.
Details
Zum Bericht
Präsentation


Jahresarbeiten der 12. Klasse 2016/2017


In der 12. Klasse erstellen die SchülerInnen im Rahmen ihres Wal­dorfschulabschlusses eine Jahresarbeit. Das bedeutet, dass sie sich ein Thema wählen und sich mit diesem ein Jahr lang beschäftigen. Sie formulieren eine Leitfrage, erarbeiten ein Exposee, dokumentieren ihre Arbeit schriftlich und setzen sich dabei auch praktisch-künstlerisch mit ihrem Thema auseinander. Am Ende des Jahres prä­sentieren sie in einem öffentlichen Vortrag das Ergebnis ihrer Arbeit und stellen sich den Fragen des Publikums.

Plakat Jahresarbeiten 12. Klasse
Die Themen:

Do. 4.5.2017
17:00 - 17:45 Illya Eckert Gender und Geschlechtsidentität durch die Augen eines Transsexuellen
18:00 - 18:45 Jana Gröbl Auseinandersetzung mit dem Thema „Heimat“ - Was Heimat für mich bedeutet
19:00 - 19:45 Nathalie Schleifer ICH – Körper, Seele und Geist

Fr. 5.5.2017
10:15 - 11:00 Lisa Morrone Tier – Mensch - Beziehung
11:00 - 11:45 Lucian Herzog Die Kunst des Selbstausdrucks
12:00 - 12:45 Samuel Pérez Romàn Sport als Lebensschule
 
14:00 - 14:45 Oskar Egger Kunst im Leben
16:00 - 16:45 Thérèse Murnberger Traum und Traumdeutung
 
18:30 - 20:00 Moritz Wjzner Musik als Widerstand – inclusive Konzert


  nach oben

"Küche und Kunst" - Tennishaus neu

Decke Atelier Wandfliesen Küche
Unser KuK–Haus (Kunst&Küche) kann sich nun sehen lassen! In den letzten Wochen wurden die beiden Außenateliers fertiggestellt und im Sommer konnte mit Unterstützung von zwei SCI-Baucamps der Außenbereich begrünt werden. Seit Beginn des neuen Schuljahres findet der Kunstunterricht im dafür vorgesehenen neuen Atelier statt. Im Projektraum ist auf der gesamten Wandfläche ein großer Werkschrank in Arbeit, wo unser Werklehrer Donat Grzechowiak seine Unterrichtsmittel nach Themenbereichen ordnen und verstauen kann. Die Küche ist bereits seit März 2017 in betrieb und erfreut sich großer Beliebtheit.


  nach oben
Bewegungstheaterprojekt der 11. und 12. Klasse

Bewegungstheater 2017
Unter dem Motto „Fremde Heimat“ gestalteten die SchülerInnen der 11. und 12. Klasse einen bewegten Erfahrungs-und Experimentier­raum, in dem gewohnte Perspektiven hinterfragt wurden. Im Eigenen wurde das Fremde entdeckt und im Fremden das Eigene, das bisher vielleicht Unbekannte oder Unterdrückte. Bezogen auf die aktuelle Weltlage: Wie würde sich die Situation für viele Menschen verändern, wenn alle mit dieser Haltung dem Fremden begegnen würden und in ihm das eigene Unwis­sen/Unbekannte sehen würden?
Zum Bewegungstheaterprojekt der 11. und 12. Klasse

  nach oben